EBike Austria Kontaktdaten

Stellt euch hier und eure E-Bikes vor

EBike Austria Kontaktdaten

Beitragvon Ingo73 am 9. April 2015, 21:11

EBike Austria / Hotline - +43/(0)664-308 2856
EMTB Gemeinschaft - Carinthian Trail Hunter powered by http://www.mountainbiker.at & https://www.tyl4sports.at/
Homepage - http://www.ebike-austria.com
Facebook - https://www.facebook.com/pages/EBike-Au ... 5201273401
Carinthian Trail Hunters - https://www.facebook.com/groups/1570180469974439/
Videokanal - https://www.youtube.com/channel/UCXRhkU ... 7mePED38xg

LG euer EBike Austria Team ;)

Wir fahren Touren unterschiedlicher Schwierigkeiststufen -
viewtopic.php?f=16&t=214
(wird an den Tourausschreibungen immer bekannt gegeben)
Du hast Lust einmal mit uns zu biken, melde Dich... wir feuen uns!
by Mountainbiker.at Klagenfurt & tyl4sports Villach
Benutzeravatar
Ingo73
 
Beiträge: 858
Registriert: 25. Dezember 2014, 11:16
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich

Re: EBike Austria Kontaktdaten

Beitragvon Ingo73 am 20. Mai 2015, 19:00

"Erklärung EBike (Pedelec) bzw. EMTB"
Irgendwie wird man ja oft angesprochen als EMTBler :))
Ich möchte versuchen es kurz zu erklären, warum EMTB!

Zuerst aber einmal die Gretchen Frage- darf Mountainbiken einfach nur Freude bereiten? Oder muss der Körper bis ans Limit strapaziert und der Geist gequält werden? Ist eine Mountainbike-Tour nur dann eine „richtige“, wenn man sich mit verzerrter Miene eine 20-25-Prozent-Steigung hinaufquält und die Pulsfrequenz auf ungesunde 200 plus X jagt, um bloß nicht die Schmach des absteigens und schiebens erleben zu müssen? Das Hilfsmotor – Symbol für die persönliche Niederlage oder für mangelnde Fitness, so sehen es die Puristen..... Unsinn!

Möglicherweise führt der Oberbegriff E-Bike ein wenig in die Irre. Das klingt nach Moped, Gas geben und auf geht’s. Reine E-Bikes (mit Mofa-Kennzeichen) funktionieren so, doch in der Regel gemeint sind Pedelecs (was eben nicht so griffig klingt). Deren Elektromotor ist auf maximal 25 km/h limitiert, alles darüber hinaus muss die Muskelkraft erledigen. Aber auch davor: In unterschiedlichen Stufen lässt sich der E-Antrieb zuschalten – Wirkung entfaltet er erst durch die eigene Beinarbeit. Je stärker der Radfahrer tritt, desto mehr Elektrounterstützung kommt hinzu.

„Auf diese Weise kann jeder seine eigene Kraft verdoppeln“, „Das gleicht aber kein fehlendes Training aus!“ Für ein zielgerichtetes Training wiederum sei ein E-Bike – pardon: Pedelec – ideal: weil sich die Intensität der Belastung steuern lässt. Der EMTBler fährt beispielsweise mit einem Pulsmesser, ab 155, wenn die Muskulatur im anaeroben Bereich arbeitet und es ungesund wird, schaltet man einfach eine E-Antriebsstufe höher. „Mit einem normalen Mountainbike kann man das nicht.“ Da gibt’s nur zwei Alternativen: schieben oder schinden.

EMTB sind die idealen Sportgeräte, es gibt dennoch welche die das nie verstehen werden, müssen Sie auch nicht!

Abschlusssatz... Mit dem EBike „tritt man nicht weniger, sondern fährt einfach nur schneller, kommt höher und viel weiter.

LG Ingo, EBike Austria
Benutzeravatar
Ingo73
 
Beiträge: 858
Registriert: 25. Dezember 2014, 11:16
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich

Re: EBike Austria Kontaktdaten

Beitragvon Ingo73 am 25. September 2017, 08:39

Benutzeravatar
Ingo73
 
Beiträge: 858
Registriert: 25. Dezember 2014, 11:16
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich


Zurück zu Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron